Steckerlfisch-Grillaufsatz

 

Rezepte  zum Testen 


 

Garnelenspieß (4 Portionen)
16 rohe Riesengarnelen
3-4 Knoblauchzehen
3-4 kleine rote Chillischote
Saft von 2 Limetten
Salz
1 TL Curry
1 große Paprikaschote
Öl

Die Garnelen bis auf die Schwanzflosse schälen, am Rücken einritzen und Darm entfernen. Die Garnelen waschen und trocken tupfen.
Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Chillischoten waschen, putzen, aufschlitzen, die Kerne entfernen und die Schoten sehr fein hacken. Den Limettensaft mit Salz und Curry verrühren, mit Knoblauch und Chillischoten vermischen und die Garnelen einlegen.
Die Paprika waschen, putzen, der Länge nach halbieren und entkernen. Die Hälfte der Länge nach in Streifen schneiden. Garnelen und Paprikaschote abwechselnd auf die Spieße stecken.
Den Grill gut vorheizen. Die Spieße in die Halterung einhängen. Auf jeder Seite ca. 5 Minuten grillen



Stockbrot
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
4 Holzspieße (Steckerlfischspieße)
1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
1/2 TL Zucker
200 g Mehl
+ Mehl zum Arbeiten

1. Die Hefe zerbröckeln, mit dem Zucker und 3 EL lauwarmes Wasser verrühren, bis sie sich aufgelöst hat.
2. Aufgelöste Hefe mit Mehl, Salz, Olivenöl und etwa 100 ml  lauwarmen Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Hefeteig verkneten.
3. Dann den Teig in vier gleich große Stücke teilen und jeweils auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu etwa ca. 35 cm langen Strängen rollen. Die Teigstränge so spiralförmig um ein Ende der Stäbe wickeln, dass immer etwas Holz zwischen dem Teig hindurchschaut. Teig am oberen und unteren Ende gut festdrücken.
4. Die Stockbrote in die Halterung stecken und mit etwa 10 cm  Abstand zur Glut etwa 5 Min. grillen, dabei öfters wenden.


Fische in Salzlake
1 Liter Wasser
375 g Salz
5 EL Zucker
Prise Muskat
5 EL Zitronensaft
10 Pfefferkörner
5 Wacholderbeeren
2 Knoblauchzehen
1 TL Thymian und etwas Chillischote
Alles zusammen aufkochen und ca. 3 Minuten kochen lassen. Abkühlen und 1,5 l kaltes Wasser dazugeben
Ausgenommene Fische in die kalte Lake legen und 10 bis 12 Stunden mit einem Teller beschweren (damit sie völlig mit Lake bedeckt sind) ziehen lassen.
Nicht länger sonst werden sie zu salzig. Fische rausnehmen, gut abwaschen und trocken tupfen. Fisch auf den Holzspieß stecken. Den Fisch zuerst mit der Rückseite nach unten grillen, umdrehen und fertig Grillen. Wenn Sie die Rückenflosse leicht rausziehen können ist der Fisch gar.
(Rezept von Hr. Meyr-Bogner)